Samstag, 9. Februar 2013

Spielhaus für Kinder aus Pappe/ Karton mit Beleuchtung selber bauen.

Der Zufall wollte es das ich einen Bitzer Verdichter tauschen musste, der riesige Dimensionen hatte. Es war liebe auf den ersten Blick, nein nicht der Verdichter, der Karton :-). Als ich den Karton das erste mal sah, wusste ich, den nehme ich mit nach Hause und baue ein Spielhaus für meine Kinder daraus. Hier noch unbemalt. 

Der Karton ist mit 2 x 1,5 x 2 Meter auch nicht gerade klein und mit fast 2,5 Zentimetern stärke sehr stabil. Eben perfekt um ein Spielhaus aus Pappe für die Kinder zu bauen. Ich habe solche Häuser aus Karton schon oft bei diversen Supermärkten gesehen. Doch 60-130 Euro für so ein Haus aus Pappe ist schon viel Geld. Dabei hat die Pappe oft nur eine Stärke von 0,5 Zentimetern und klein sind sie auch noch.


Mein Tipp fragt bei einem Heizungsbauer oder Kälteanlagenbauer nach solchen Kartons. Wenn es keine in dieser Größe, gibt dann müsst ihr euch halt aus mehrer kleinen was basteln.  Dann noch Fenster, Türen, Balkon und vieles mehr in das Haus geschnitten, mit Paketklebeband alles befestigen, schön bemahlen und fertig. Fertig?
Nein, ganz bestimmt nicht...

Beleuchtung für ein Kinderspielhaus:

Ich schreibe diesen Post weniger wegen dem Haus, als vielmehr wegen der Beleuchtung die in dem Haus ist. Irgendwann kamen die Kinder auf die Ideen in dem Haus zu übernachten oder zumindest in der Dunkelheit darin zu spielen. Was aber nach kurzer Zeit blöd war, weil es kein Licht gab. Sie wollten also ein Licht "Wie im Wohnzimmer" zum an und aus schalten, ach ja und hell sollte es sein.

Also ab in den Keller und da habe ich zwei e10 Fassungen gefunden. Diese Lampen sind ja die absoluten Batteriefresser, doch seit es e10 Led Birnen gibt, sind sie hell und sparsam :-). Zum Glück waren an der Fassung bereits Kabel angelötet so dass ich die Gesamte Beleuchtung mit Quetschverbindern verdrahten konnte.


Zwei Lampen werden links und rechts vom Dachfenster mit Schrauben in dem dicken Karton befestigt. Die Kabel habe ich mit dem Tacker befestig, später werden die Kabel mit braunem Klebeband fast unsichtbar gemacht. Nun braucht es noch eine Batterie und einen Schalter für das Haus aus Pappe.

Den Schalter habe ich mit Schrauben an dem Holz befestigt und die Kontakte gleich mit. Weil ich öfters gefragt werde woher diese tollen Schalter sind verrate ich es euch. Sie sind von opitec, 10 Stück für 3,50 Euro + Porto, ein Schnäppchen.

Die Verdrahtung zwischen Batterie, Lampen und Schalter habe ich in einer Ecke des Papphauses untergebracht. Da die Batterie, selbst wenn die Lampen mal ausversehen ne Nacht an gelassen wurden sehr lange halten. Habe ich die Batterie einfach mit nem Stück Klebeband befestig. Muss sie dennoch getauscht werden, Klebeband weg, neue 9 Volt Batterie hin und ein neues Klebeband drüber, fertig.

Die Kabel dann mit Paketklebeband schön "verstecken" bzw. verdecken und schon haben die Kinder ein geniales Haus zum spielen, spucken und sich wohl fühlen. Ihr sollte es mal erleben wenn andere Kinder zu Besuch sind :-), die wollen gar nicht mehr gehen, weil ihnen das Haus so sehr gefällt.
Ich glaube das bisschen an Elektrik bekommt jeder hin, auch wenn er keine Ahnung von Elektro hat. Um es euch einfach zu machen gibt es hier eine kurze Anleitung zum nachbauen.

Schaltung für das Karton Spielhaus

Das ist die Schaltung für das Kartonspielhaus, nun in klein. So muss die Schaltung also später aussehen, nur das Lampe, Batterie und Schalter weiter von einander entfernt sind. Ich habe hier der Einfachheit wegen nur eine Lampe eingebaut und keine 9 Volt Batterie verwendet.


Von der Batterie geht es zum Schalter von dort zum Lampe und dann wieder zurück zu Batterie. Alle diese Teile bekommt ihr bei Opitec, zu ganz passablen Preisen. Die Kabel müsste ihr nicht wie ich mit Quetschverbindern verbinden. Am besten einfach Lüsterklemmen verwenden, da braucht man nur einen Schraubendreher und keine Quetschzange.
Um es euch wirklich noch einfacher zu machen gibt es hier eine fertige Bestellliste für Opitec:

Schaltung in klein aufbauen, wenn das Prinzip und der Aufbau klar ist, dann im Haus in groß nachbauen. 
Macht alles in allem so 10 Euro, wahrscheinlich weniger. Hey macht euch und euren Kinder eine Freude. Ihr glaubt gar nicht wie lange Kinder mit so einem Haus alleine spiele können. Das zusammen aufbauen, verdrahten, bemahlen, verkleben und zusammen Spielen an und um das Haus ist außerdem auch eine geniale Zeit. 

Also los geht es, so lange noch so schmuddel wetter ist, sobald die Sonne scheint, haben Kinder drinnen eh nix mehr verloren, selbst wenn sie so ein tolles Spielhaus haben.